Buchmaxe Erfahrungen | Testbericht & Bewertung

buchmaxe testberichtDurchschnittliche Preise für Ihre gebrauchten Bücher und komplizierte Nutzung

Buchmaxe.de schneidet im Vergleich zu anderen Anbietern eher mittelmäßig ab. Für  gebrauchte Bücher erhalten Sie im Schnitt nur 1,77 Euro. Momox.de zum Beispiel zahlt mit 2,75 Euro circa 40 Prozent mehr für Ihre alten Bücher, CDs und Bluerays. Zudem verfügt der Anbieter über keinerlei Apps für Smartphones, was insbesondere die mobile Nutzung schwierig macht. Außerdem ist es nicht möglich, ein Kundenprofil bei Buchmaxe.de anzulegen. Sie müssen dementsprechend bei jedem Verkauf einen komplizierten Prozess für das Einstellen Ihrer Bücher durchlaufen.

Lohnt sich erst bei mehr als 15 Büchern

Bei einer Menge von mehr als 15 Büchern entfallen die Versandkosten für Sie und Sie müssen auch keinerlei Mindestbeitrag erbringen. Buchmaxe.de lohnt sich also vor allem für Sie, wenn Sie einmalig größere Mengen von Büchern verkaufen möchten. Passen Sie allerdings bei beschädigten Büchern auf, da der Anbieter eine relativ strenge Zustandsprüfung vornimmt und zudem keinerlei Mängelexemplare ankauft. Falls Sie sich von Ihren Mängelexemplare trennen möchten, sind ReBuy.de und Momox.de eine bessere Alternative für Sie.

Schnelle Verkaufsabwickelung und Abholservice

Die Verkaufsabwickelung geschieht übrigens zeitnah und zuverlässig und Sie können sich ihr Geld problemlos auf Ihr Bankkonto überweisen lassen. Ein weitere Vorteil von Buchmaxe.de ist zudem, dass Sie Ihre gebrauchten Bücher auch von zu Hause abholen lassen können. Falls Sie besonders viele Bücher verkaufen möchten und weder über ein Auto, noch über ausreichend Zeit verfügen, ist Buchmaxe.de folglich eine gute Wahl. Übrigens können Sie den Service des Anbieters in Deutschland, Österreich, Luxemburg und Belgien nutzen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Buchmaxe Erfahrungen | Testbericht
Author Rating
31star1star1stargraygray