Gebrauchte Bücher kaufen oder verkaufen

Benutzte Bücher sind eine sehr gute Chance Geld zu sparen und zu verdienen. Das Abdruck ist auch in zeitgemäßen Zeiten der E-Books und des Webs noch ein fester Bestandteil des Tages zahlreicher Personen. In der Schulzeit, während des Studiums, professionell und auch zum Vergnügen werden Fach- und Sachbücher, Lehrbücher oder Romane verschlungen. Häufig nehmen diese zu Hause überhand und können wieder verkauft werden.

Was Möchten Abnehmer wissen

Bücher sehen auf den ersten Ansicht immer recht ähnlich aus. Es kann aber bedeutsame Unterschiede beim Textinhalt, dem Qualität und sogar beim Gewicht geben. benutzte Bücher sind dennoch ebenso eine Quelle des Wissens und der Unterhaltung, wie dies bei neuwertigen Exemplaren der Fall ist.

Möchten Sie gebrauchte Bücher verkaufen? Darauf muss geachtet werden

Egal ob auf der Arbeit oder Privat, wer sich jetzt in seinem Zimmer umschaut, der wird gewiss eine Reihe von Büchern entdecken. Das nächste Buch ist nicht weit. Ständig werden die „Informationswunder“ benötigt. Sie erleichtern den Beruf, helfen im Tagesgeschäft und sorgen sogar für Entspannung. Als Secondhand-Produkt verlieren diese nicht an Nutzen. Denn der Inhalt ist immer der Gleiche?

Auflage: Gebrauchte Bücher. Der Inhalt ist nicht immer exakt identisch. Es gibt sogar zwei Ausnahmen. Die erste hängt mit der Auflage zusammen. Es gibt Standardwerke, wo etliche Versionen erscheinen. Bei Fach- und Sachbüchern können in späteren Auflagen neue Erkenntnisse eingeflossen sein. Studenten sollten sich daher immer um eine möglichst aktuelle Kopie bemühen.
Übersetzer: Bei Romanen ist die Übersetzung nicht zwangsweise identisch. Waren unterschiedliche Personen am Werk, so ist dies erkennbar.

Verfasser: Können zwei diverse Bücher den selben Titel haben? Ja, das ist möglich. Allerdings wird nicht zweimal das gleiche Buch vom selben Autor erscheinen. Durch die Angabe des Titels und des Verfassers wird damit eine klarere Bezug zum gebrauchten Buch hergestellt.

Beschaffenheit: Bücher können beim Lesen geknickt werden. Die Einband kann wellen vorzeigen. In einem Raucherhaushalt vergilben die Seiten. Flecken, Risse und mangelnde Seiten sind weitere Informationen über die Qualität, die zu beschreiben sind. Besonders bei Sammlerstücken wie etwa Comics ist der Zustand besonders intensiv zu beschreiben.

Art des Buches: Grundsätzlich ist hier maßgeblich, ob es sich um ein handliches Taschenbuch oder eine voluminösere Druckwerk mit Einband handelt. Letzteres wird häufig mit dem Wort broschiert umschrieben. Taschenbücher sind leichter und können verfeinert transportiert werden. Mit Umschlag machen sie im Bücherregal vielleicht ein wenig mehr her.

Seitennummer: Auch wenn die enthaltene Mitteilung wichtiger ist, als die Länge des Buches, so ist es doch eine Auskunft, die von potentiellen Kundschaft geschätzt wird.

Inhaltsangabe: Als Verkäufer sollte natürlich nicht getuscht werden. Bei Fach- und Sachbüchern ist es dem Absatz nützlich, die Abschnitte und Themen zu nennen. Bei Fortsetzungen von Romanen kann die Abriss (eines Buches) kurz ausfallen. Im Allgemeinenist die Abseite des Buches oftmals eine gute Quelle für diese Darstellung.