Ungeliebte Geschenke verkaufen

Weihnachten ist vorüber und bei dem ein oder anderen hat sicher zumindest ein Geschenk unter dem Christbaum gelegen, mit dem er Geschenke verkaufen nicht wirklich etwas anfangen kann. Sei es eine CD von Michael Jackson, obwohl man lieber Snoop Dog mag, ein Historienroman oder ein langweiliger Bildband über die Entwicklung der Eisenbahn in Europa. Vielen stellt sich die Frage: „Wohin mit den Weihnachtsgeschenken?“ Soll man sie im Schrank einstauben lassen oder auf den Tisch legen, wenn Omi mal wieder zu Besuch kommt? Oder wäre es nicht sinnvoller, solche Geschenke weiterzuverkaufen und sich von dem verdienten Geld doch noch die neue Lieblings-Platte zu kaufen? Ganz bestimmt sogar – und so geht man vor:

Aufrichtigkeit gewinnt

Nach der Bescherung folgt meist auch die beliebte Frage: „Haben dir die Weihnachtsgeschenke auch gefallen?“ Zudem aus Freundlichkeit nicken die meisten empört lächelnd. Dabei ist Aufrichtigkeit natürlich keine Peinlichkeit und ruhigen Gewissens darf man zugeben, dass das Weihnachtsgeschenk zwar nett gemeint war, aber nicht den eigenen Geschmack trifft – dass man aber dennoch die nette Geste, die dahinter steckt, zu schätzen weiß. Mit diesem Nebensatz stimmt man den Schenkenden dann wieder pazifistisch.

Angebote vergleichen

Wer ein paar Dinge online verkaufen will, dem stehen verschiedene reCommerce-Plattformen zur Verfügung. Nicht nur Bücher, DVDs und CDs können dort verkauft werden, sondern oft auch Videospiele, etwa dann, wenn man die Ferien dazu benutzen möchte, seine Kollektion etwas auszudünnen. Es lohnt sich, die Angebote für die jeweiligen Artikel bei unterschiedlichen Plattformen zu vergleichen, denn die können durchaus divergieren. Einfach das lukrativste Angebot aussuchen (dabei auch zusätzliche Kosten, zum Beispiel für den Versand, im Kopf behalten), Bücher und Co. einschicken und Gutschrift erhalten.

Wünsche erfüllen

Mit dem Geld, das für den Verkauf überwiesen worden ist, kann man sich dann ein paar kleinere Wünsche erfüllen und CDs, Bücher und Co. besorgen, die man wahrlich haben will. Zudem so ist das ungeliebte – doch noch zu einem gute Weihnachtsgeschenk geworden, wenn auch über Umwege. Zudem das macht sicher auch den Schenkenden froh.